Tour 3: Insel Rügen

Die besten Dialoge

Sie können hier nicht nur spannende Dialoge lesen, sondern auch gleich Ihre Favoriten auswählen. Klicken Sie einfach auf das Zeichen unter dem jeweiligen Dialog. Sie können so viele Favoriten auswählen, wie Sie wollen ...

Moritzdorfer Fähre

Prahl: Ok, da ist ein Fährhaus. 1:0 für sie. Und wo ist die Fähre
Liefers: 1:1. Wahrscheinlich macht der Fährmann Mittag, das kann dauern.
Prahl: Na wunderbar, wir hängen sowieso schon im Zeitplan.
Liefers: Prahl, außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Haben Sie gedient?
Prahl: Nicht dass ich wüsste.
Liefers: Seepferdchen?
Prahl: Ja, hat mein Sohn.

Auf der Moritzburg

Liefers: So Prahl, vor uns liegt das Mönchgut, 1252 von Fürst Jaromar II von Rügen an die Mönche des Klosters von Eldena zur landwirtschaftlichen Nutzung übereignet.
Prahl: Vor uns mein lieber Liefers liegen noch knapp 20 km Wanderstrecke. Können wir mal zahlen bitte?
Und das da drüben sind übrigens die Alpen, die Zickerschen Alpen.
Liefers: Ich spüre meine Waden. Sie auch?
Prahl: Nein, ich spüre Ihre Waden Gott sei Dank nicht.

In den Zickerschen Alpen / Am Nonnenloch

Liefers: Aaah, es ist lecker. Und Sie?
Prahl: Ich habe noch nie aus einem Nonnenloch getrunken und dabei solls auch bleiben.
Liefers: Man muss alles mal probiert haben Prahl.
Liefers: So jetzt gehts mir besser.
Prahl: Schade.

Liefers: So abgelegen diese malerischen Hügel auch scheinen mögen, König Gustav IV von Schweden war ausgesprochen scharf auf sie.
Prahl: Auf mich?
Liefers: Nein auf die Hügel hier. Er wollte hier Gustavia errichten, eine Handelshochburg.
Prahl: Gut, dass er´s nicht getan hat. Ja, G wie Gustav war schon ganz gut aber wir müssen weiter nach Göhren.
Liefers: À propos G, man könnte auch gut einen Golfplatz hier hin bauen.