Tour 1: Mecklenburgische Ostseeküste

Die besten Dialoge

Sie können hier nicht nur spannende Dialoge lesen, sondern auch gleich Ihre Favoriten auswählen. Klicken Sie einfach auf das Zeichen unter dem jeweiligen Dialog. Sie können so viele Favoriten auswählen, wie Sie wollen ...

Los geht's mit dem Molli

Prahl: Na, ist es nicht schön, wie in der Transibirischen Eisenbahn.
Liefers: Also Prahl, das hätten Sie schon auf den Geburtstagsgutschein draufschreiben können, ja, dass Sie auch an der Reise teilnehmen werden.
Prahl: Es stand drauf. Auf dem roten Beiblatt. Haben sie wieder nicht gelesen, hm?
Liefers: Im Kleingedruckten!
Prahl: Blühende Landschaften - wie versprochen.
Liefers: Milliarden an Steuergeldern wurden in diesen maroden Landstrich hier investiert – was ist dabei herausgekommen? Dieser Anachronismus von einem Schienenfahrzeug, eine Nebelmaschine auf Rädern.
Prahl: Mit diesem Anachronismus von Schienenfahrzeug wurde wahrscheinlich schon Ihre degenerierte Verwandtschaft, ihre Vorfahren von Bad Doberan nach Heiligendamm kutschiert, um dann mit den Habsburgern gemeinsam Kaffee zu trinken.
Liefers: Und ich sitze hier mit Ihnen.
Prahl: Tja, Glück gehabt!

Am Bahnhof von Kühlungsborn

Liefers: Wie konnte ich mich darauf einlassen? Ich muss überarbeitet gewesen sein. Burnout, Burnout!
Prahl: Na, da ist doch Wandern genau das Richtige, um mal den Kopf wieder frei zu kriegen.
Liefers: Zerbrechen Sie sich mal nicht Ihren Kopf um meinen Kopf. Ich werde Ihnen genau sagen was in meinen Kopf vorgeht. Erholung - das sind für mich die drei „G´s“: Grand Hotel, gut Essen, Golf spielen.
Prahl: Naja, wenn man sonst nichts mehr eingelocht kriegt.

In Heiligendamm

Liefers: Die weiße Stadt am Meer - Heiligendamm. 1793 von Großherzog Franz Friedrich ...
Prahl: Friedrich Franz!
Liefers: Klugscheißer. ... als erstes deutsches Seebad gegründet.
Prahl: Danke, ich habe den Reiseführer selber gelesen!
Liefers: Hätte ich Ihnen gar nicht zugetraut, so viel Noblesse.
Prahl: Tja. Wer hat, der hat.
Liefers: Machen Sie mal nicht so viel Wind mit Ihrem kurzen Hemd.
Liefers: Heic te laetitia invitat post balnea sanum. Na, Prahl? Was heißt das?
Heike erwartet Dich in der Post zu Basilikum mit Sahne?
Prahl: Frohsinn erwartet dich hier, entsteigst du gesundet dem Bade!
Liefers: Donnerwetter! Großes Latinum?
Prahl: Kleines Wörterbuch!